germanyC

 

Baobab_rgb2
burkinaC1
Titel

Liebe Mitglieder der DBFG,

der Ministerrat hat auf seiner Sitzung am 31. Dezember 2018 den Ausnahmezustand für einige Provinzen beschlossen.
Die wichtigsten Informationen finden Sie im Anhang.
Wenn sie eine Reise nach BF in nächster Zeit geplant haben bzw. planen,
-    informieren Sie die deutsche Botschaft in Ouagadougou von Ihrer Reise;
-    lassen Sie sich in die Krisenvorsorgeliste ELEFAND:

https://ouagadougou.diplo.de/bf-de/service/15-Elefand

aufnehmen;


-    seien Sie vorsichtig und aufmerksam und gehen Sie keine Risiken ein.

Wir wünschen Ihnen trotz allem eine erfolgreiche Reise,
Christoph Straub,
Vorsitzender der DBFG.

Ausnahmezustand in Burkina Faso zum 1. Januar 2019 ausgerufen.

Einige wichtige Informationen:

Unbenannt

Die betroffenen Provinzen sind nach unserer Information:

  • Région de la Boucle du Mouhoun : les provinces de la Kossi et du Sourou ;
  • Région du Centre-est : la province du Koulpélogo ;
  • Région de l’Est : les provinces de la Gnagna, du Gourma, de la Komandjari, de la Kompienga et de la Tapoa ;
  • Région des Hauts-bassins : la province du Kénédougou ;
  • Région du Nord : la province du Loroum ;
  • Région du Sahel : les provinces de l’Oudalan, du Séno, du Soum et du Yagha.

Was bedeutet der Ausnahmezustand?

  • Es kann eine Ausgangssperre verhängt werden.
  • Es können Hausdurchsuchungen stattfinden.
  • Reiseeinschränkungen sind möglich.

Weitere Informationen finden Sie unter:

 

https://www.lemonde.fr/afrique/article/2018/12/31/l-etat-d-urgence-decrete-dans-plusieurs-provinces-du-burkina-faso_5403966_3212.html

 

http://netafrique.net/etat-durgence-au-burkina-faso-voici-ce-qui-a-ete-decide-pour-les-provinces-concernees/